Bild

Auf in die nächste Runde – die RIDERS TOUR 2008

Reitsport-Fans können es langsam nicht mehr erwarten, bis der Startschuss für die nächste Saison fällt – schließlich beträgt die RIDERS TOUR-freie Zeit mittlerweile schon gut drei Monate. Allerdings müssen sich die Anhänger von Ludger Beerbaum, Meredith Michaels-Beerbaum, Christian Ahlmann und Co. noch ein paar Wochen in Geduld üben.

Die renommierte Serie begeht 2008 ihre achte Auflage und das interne Beerbaum-Konto zeigt nach 2007: Gleichstand. Drei Mal (2001, 2003, 2003) gewann Ausnahme-Athlet Ludger Beerbaum – drei Mal (2004, 2005, 2007) seine Schwägerin und ärgste Konkurrentin Meredith Michaels-Beerbaum. 2006 gab es im Siegerregister mit Thomas Frühmann ein kurzes, österreichisches Zwischenspiel.

Ihren Auftakt wird die RIDERS TOUR 2008 in bewährter und vor allem beliebter Manier beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg Klein Flottbek feiern. Das traditionsreiche Turnier ist von jeher etwas Besonderes, schließlich wartet es mit dem längsten und schwierigsten Parcours der Welt auf. Vom 1. bis 4. Mai 2008 kommt es im Derbypark zudem zu einer Premiere: Denn hier wird nicht nur die erste Station der RIDERS TOUR ausgetragen, sondern auch eine Etappe der GLOBAL CHAMPIONS TOUR. Damit treffen zwei moderne Serien auf eines der ältesten und faszinierendsten Ereignisse im internationalen Springsport.

Die weiteren Stationen der RIDERS TOUR 2008 lauten wie folgt:

  • 09. bis 12. Mai Internationales Pfingstturnier in Wiesbaden

  • 23. bis 26. August Turnier der Sieger in Münster

  • 11. bis 14. September E.ON Westfalen Weser Challenge in Paderborn

  • 23. bis 26. Oktober GERMAN CLASSICS in Hannover

  • 04. bis 12. Dezember MUNICH INDOORS in München

Weitere Informationen in Reitwelten unter Riders Tour oder hier:
www.riderstour.de

(ak via comtainment)

Kommentare


Drucken