CHIO Aachen startet am kommenden Freitag
Bereits 200.000 Tickets verkauft – 95 Stunden Sport in fünf Disziplinen

AachenCHIO-10cm-300dpi-oSWenige Tage vor Start des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen (27. Juni bis 6. Juli 2008), läuft beim Veranstalter Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) alles nach Plan. Wieder werden die besten Sportler und ihre Pferde in die Soers kommen, wieder wird es zahlreiche Rahmenveranstaltungen geben, wieder werden hunderte Journalisten und insbesondere der WDR umfangreich über das Turnier berichten. “Der CHIO hier in Aachen ist ein Weltereignis, für das wir dem ALRV mit seiner Spitzenarbeit sehr dankbar sind”, sagte Aachens Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden am Montag auf der Pressekonferenz im Rathaus der Stadt. “Erstmals seit über 40 Jahren läuft unser Turnier 2008 über zehn Tage und über zwei Wochenenden”, erklärte Klaus Pavel, Vorsitzender des ALRV-Aufsichtsrats. “Wir können es kaum erwarten, dass die Wettbewerbe am Freitag mit dem Voltigieren starten.”

Längst wurde das 200.000 Ticket verkauft, “eine Anzahl, die wir im vergangenen Jahr erst drei Tage vor Turnierstart abgesetzt hatten”, sieht Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, den Vorverkauf auf einem “exzellenten Weg”. Und dennoch gibt es aufgrund der in den vergangenen Jahren vergrößerten Kapazität unter Telefon 0241-917-1111 noch Tickets für fast alle Tage.

Der Etat des CHIO Aachen liegt bei 10,3 Millionen Euro, die Gesamtdotierung bei 1,67 Millionen Euro. So konnte Turnierdirektor Frank Kemperman ein hochklassiges Teilnehmerfeld ankündigen. Insgesamt kommen in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren 473 Pferde und fast 300 Sportler aus 26 Nationen. “Darunter die absolute Weltspitze”, sagte Kemperman. “Denn viele Nationen wollen hier ihre Teams für die Olympischen Spiele nominieren.” An den zehn Turniertagen wird es 95 Stunden Sport zu sehen geben. Im Springen zählen die Deutschen um Meredith Michaels-Beerbaum, Ludger Beerbaum, Christian Ahlmann, Heinrich-Hermann Engemann und Marco Kutscher zu den Mitfavoriten. Ob als Team in der Samsung Super League, dem Mercedes-Benz Nationenpreis unter Flutlicht (Donnerstag, 3. Juli, 19 Uhr) oder beim ROLEX Grand Prix, Großer Preis von Aachen (Sonntag, 6. Juli, 12.30 Uhr). Bundestrainer Kurt Gravemeier blickte bereits zuversichtlich auf die Wettkämpfe: “Unsere Mannschaft hat eine sehr konstante Form. Natürlich hoffen wir, hier zuhause in Aachen wieder zu gewinnen.”

Auch für Nadine Capellmann geht es in der Dressur um die Qualifikation für eines der drei Tickets für Olympia. “Momentan sehe ich mich in Deutschland als Nummer 2 hinter Isabell Werth”, gab sich die Lokalmatadorin selbstbewusst. “Aber der CHIO selbst ist für mich etwas ganz Besonderes. Als es bei den deutschen Meisterschaften in Balve anfangs nicht so lief, habe ich um meine Equipe-Teilnahme in Aachen genauso gebangt wie um Hongkong.” Wenige Wochen vor Hongkong geht allerdings die niederländische Equipe den Deutschen beim CHIO aus dem Weg. “Das ist die typische Dressurpolitik”, meinte Kemperman über seine niederländischen Landsleute. So dürfte Special- und Team-Weltmeisterin Isabell Werth als Topfavoritin beim Deutsche Bank Preis an den Start gehen.

Zu den weiteren Höhepunkten des CHIO Aachen 2008 werden die Geländeprüfungen der Vielseitigkeitsreiter, der DHL-Preis, sowie der Wohnwelt Pallen Marathon der Fahrer am Samstag, 5. Juli in den Wiesen der Soers gehören. “Leider musste Zara Phillips ihre Teilnahme absagen, weil das Pferd Toytown der Vielseitigkeits-Weltmeisterin verletzt ist”, sagte Kemperman.

Im Rahmenprogramm des CHIO wird sich derweil das diesjährige Partnerland Russland präsentieren, unter anderem beim Soerser Sonntag, präsentiert von WARSTEINER (Sonntag, 29. Juni, 13 Uhr) oder in der offiziellen Eröffnungsfeier am Dienstag, 1. Juli (17 Uhr). Als absolute Weltpremiere wird die deutsche Reitnationalmannschaft dann ihren Song für Olympia als Weltpremiere präsentieren: “Die Goldenen Reiter” zusammen mit Joachim Witt. Toppferde gibt es außerdem beim CHIO nicht nur zu sehen, sondern auch zu kaufen: Bei der CHIO-Auktion am Freitag, 4. Juli (18 Uhr).

Bereits seit 1954 unterstützt Mercedes Benz den Reitsport in Aachen, jetzt konnte die Vertragsverlängerung des Unternehmens als Generalsponsor des CHIO um drei Jahre bekanntgegeben werden. “Der CHIO Aachen steht seit Jahrzehnten für Kontinuität und Verlässlichkeit”, sagte Michael Mronz. “Das funktioniert nur mit einem starken Partner. Deshalb danken wir Mercedes Benz für das Engagement.” Matthias Hindemith, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen, betonte, der “CHIO sei eine starke Marke, die sich ständig weiterentwickelt und zu der man der Stadt nur gratulieren kann”. Sein Unternehmen stellt dem Turnier wieder 40 Fahrzeuge für den Fahrservice zur Verfügung. Auf dem Aachener Marktplatz übergab Hindemith am Montag symbolisch den Schlüssel an Klaus Pavel.

Auch der WDR unterstützt den CHIO seit langem als Medienpartner, so dass Moderatorin Sabine Hartelt erneut eine umfassende Berichterstattung versprach. “Der WDR wird lückenlos vom CHIO senden. Ob im Fernsehen, im Radio oder Internet.” Wieder wird beim Fernsehen die “Spidercam” mit dynamischen Kamerafahrten zum Einsatz kommen, diesmal werden rund 1000 Minuten bewegte Bilder zu sehen sein. WDR 2 wird ebenfalls mit vielen Live-Reportagen vor Ort sein, das WDR-Studio Aachen insbesondere den regionalen Bezug – beispielsweise in der Lokalzeit – abdecken. Insgesamt wurden von den CHIO-Organisatoren in diesem Jahr über 450 Journalisten aus aller Welt akkreditiert. “Besonders freuen wir uns auch darüber, dass der Mercedes-Benz Nationenpreis als Teil der Samsung Super League am Donnerstagabend erstmals live im ZDF übertragen wird”, sagte Mronz.

Und neben dem Sport gibt es im Fernsehen sicher viel Prominenz zu sehen. Unter anderem haben sich neben Politikern wie Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel auch Entscheidungsträger aus der Wirtschaft, Ihre Hoheit die Begum Aga Khan oder Stars aus dem Showbusiness angekündigt – wie Veronica Ferres oder Germanys Next Top Model Jennifer Hof.

Öffnungszeiten ALRV bis zum CHIO 2008:
Mo.-Fr. 9-18 Uhr
Sa. 10-14 Uhr
Ticket-Hotline: 0241-917-111

Weitere Informationen in Reitwelten unter Aachen oder hier: www.chioaachen.de.

(ak via chioaachen)

Kommentare


Drucken