Hamburg Derby Logo
Hamburg Derby Logo

Auf das Green

Die erste sportliche Herausforderung des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys beginnt am Montag, dem 14. Mai um Punkt 10 Uhr und zwar ziemlich genau 66 Kilometer entfernt vom Derbyplatz an der Jürgensallee in Hamburg-Klein Flottbek. Pferde sind nicht dabei, weil man die Vierbeiner auf sorgsam gepflegten Golfplätzen nur ungern sieht, allerdings werden ihre Reiter erwartet und nicht nur die…

Derby meets Golf – das ist seit einigen Jahren ein lieb gewordener Treffpunkt im Vorfeld des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys. Bevor vom 17. bis 20. Mai Pferdesport pur präsentiert von Tchibo im Mittelpunkt steht, werden beim Golfclub Schloss Breitenburg kleine weiße Bälle geschlagen. Rund 35 Spieler sind dabei, darunter Derby-Veranstalter Volker Wulff, Torwart „Fäustel“ Frank Rost, Ex-Profi und HSV-Klubmanager Bernd Wehmeyer und auch der Europameister der Springreiter und Weltranglisten-Erste Rolf-Göran Bengtsson (Schweden). Rost ist ohnehin gerade als „Praktikant“ bei EN GARDE Marketing engagiert und Bengtsson hat für dies Turnier mal eine angenehm kurze Anreise zu bewältigen – gerade mal 900 Meter liegen zwischen seinem Wohnhaus in Breitenburg und dem Golfplatz.

Noch kürzer ist der Weg für die Mannschafts-Europameisterin 2009, Clarissa Crotta. Ihr Appartement liegt direkt an der Driving Range des Golfclubs Schloss Breitenburg und die Schweizerin nutzt „Derby meets Golf“, um endlich einmal einen Schnupperkurs für den gezielten Umgang mit Schlägern und kleinen weißen Bällen zu machen, die laut Großbritanniens legendärem Ex-Premier Winston Churchill „in ein viel zu kleines Loch“ bugsiert werden müssen.

„Derby meets Golf“ dient einem guten Zweck: Der Erlös des Golfturniers fließt vollständig der Uwe-Seeler-Stiftung zu, dem diesjährigen Charity-Projekt des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys. Die Stiftung des deutschen Kult-Fussballers, deren Vorstand auch Frank Rost angehört, hat sich das Ziel gesetzt, Menschen, die infolge ihres körperlichen, seelischen oder geistigen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind und Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind zu unterstützen. Anlässlich seines 60. Geburtstages 1996 fasste Seeler den Entschluss die eigene Stiftung in Hamburg zu gründen. Nun legt sich auch das Deutsche Spring- und Dressur-Derby mächtig für den guten Zweck „ ins Zeug“.

Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Events.
Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

(ak via comtainment)


Drucken